ACHAVAאחווה Fest­spiele Thüringen

Eröffnungskonzert & EröffnungspartyDo, 20. September 20 & 22 Uhr  Peterskirche

»Gypsy Soul & Jewish Heart« – New Achava Orchestra mit Helmut Eisel & Josho Stephan Quartett, Romano Glaszo Project und Shalosh

»Gypsy Soul & Jewish Heart« – New Achava Orchestra mit Helmut Eisel & Josho Stephan Quartett, Romano Glaszo Project und Shalosh

New Achava Orchestra mit Helmut Eisel & Josho Stephan Quartett (Deutschland), Romano Glaszo Project (Ungarn), Shalosh (Israel)

Was als musikalisches Experiment und Austauschprojekt begann, wird dieses Jahr THE NEW ACHAVA ORCHESTRA. Die Bühne wird zum Treffpunkt für Klezmer, Jazz- und Gypsy-Musiker, die sich nicht scheuen, verschiedene Stile und Stimmungen spontan zu vermischen. Sowohl Klezmermusik, also auch die Klänge der Sinti und Roma waren schon immer Ausdruck sowohl fröhlicher Feierlichkeiten als auch traurigen Gedenkens. Wo die Worte fehlen, ersetzt gerne Musik die Verständigung. Gerade traditionelle Volksmusik ist oft auch ein zeithistorisches Zeugnis, das von Alltag, Freud und Leid, Schicksalsschlägen und den großen Gefühlen erzählt. THE NEW ACHAVA ORCHESTRA bietet eine Bühne für die Meister des Fachs der traditionellen und neuen Volksmusik von Klezmer, Jazz- und Gypsy-Musik.

Zudem wird das junge israelische Erfolgs-Trio Shalosh die Formation bereichern. Shalosh ist hebräisch für »drei«.Piano, Bass, Schlagzeug. Drei Instrumente, drei Musiker in ihren Zwanzigern. Eine israelische Band, die für Nirvana, Brahms und The Bad Plus schwärmt. Verschiedene Stile verbinden sie mit furioser Leidenschaft: die Lautstärke des Rock und die Tanzbarkeit elektronischer Musik trifft auf die Sensibilität studierter Jazz-Musiker.

Ein wahres Power-Trio, das sich seit Kindertagen kennt und über Monate an dem perfekten Sound für ihr zweites Album feilte. »Rules of Oppression« vereint sensible, kammermusikalische Passagen mit hymnischen Pop-Momenten und grandiosen Orchesterarrangements. Shalosh geben auf ekstatischen Coverversionen und intensiven Eigenkompositionen stets alles, körperlich und emotional.

Foto: Gilad Bar Shalev

»Der kommende Stern der Jazz-Szene«

The Jerusalem Post

Preview

Tickets online bestellen

Eintritt

  • PK 1 30 Euro | ermäßigt 25 Euro
  • PK 2 25 Euro | ermäßigt 20 Euro

Peterskirche

Petersberg 12
99084 Erfurt