ACHAVAאחווה Fest­spiele Thüringen

ACHAVA unterwegs · Israelreise
7.–17. März 2021

Foto: Ricklef Münnich

Neues Bauen in Israel

In diesem Jahr waren die ACHAVA Festspiele erneut unterwegs in Israel, diesmal auf den Spuren des BAUHAUS. Wegen des großen Erfolges wird die Erkundung des Bauens im »Internationalen Stil« nun weitergeführt. Denn es hat sich gezeigt: Die Gründungsgeschichte und die Entwicklung des Staates Israel lassen sich kaum anschaulicher kennenlernen als mit dem Blick auf Gebäude, auf Plätze und Parkanlagen sowie die Gegensätze zwischen Städten und ländlichen Kibbuzim.

Die von »ahavta – Begegnungen« organisierte 11-tägige Reise in den israelischen Frühling beginnt in Tel Aviv und führt über Rechovot und Haifa zum See Genezaret und auf den Golan. In Jerusalem zeigt sie neben den heiligen Stätten der Religionen selten besuchte Gartenviertel, Arbeitersiedlungen und Einzeldenkmale aus den 1930er Jahren und endet am Toten Meer mit dem genialsten Bau der Antike auf Massada und einem Salzbad am tiefsten Punkt der Erde.

Reisepreis

etwa 2.100€

Leistungen

  • Flüge inkl. aller Steuern und Gebühren
  • 10 Übernachtungen mit Halbpension
  • alle Eintrittsgelder, Vorträge und Begegnungen nach Programm
  • deutschsprachige israelische Reiseleitung u. v. m.

ACHAVA unterwegs ist ein Projekt der ACHAVA Festspiele Thüringen

Foto: Ricklef Münnich


Detaillierte Informationen und Anmeldung

ahavta – Begegnungen GbR
Ricklef Münnich

Tel. 0177 6914045
info@ahavta.com
ahavta.com